Suchergebnis

Die Linksammlung wurde nach Bundesvergabegesetz durchsucht.    Suchdauer: 0,067 Sekunden.   2 Treffer
» bei Amazon nach Bundesvergabegesetz suchen...

passende Schlüsselwörter:
Bundesvergabegesetz |


1  Deckungsrücklass im Bauwesen
Deckungsrücklass, Haftungsrücklass, Haftrücklass, Der Haftungsrücklass oder auch Haftrücklass ist im österreichischen Recht eine Sicherstellung für den Fall, dass der Auftragnehmer die ihm aus der Gewährleistung oder aus dem Titel des Schadenersatzes obliegenden Pflichten nicht erfüllt. Dabei findet der Begriff Haftrücklass im Bauträgervertragsgesetz Verwendung. Im Bundesvergabegesetz wird der Begriff Haftungsrücklass verwendet. In Deutschland nennt man den Haftrücklass Einbehalt. - - - 10%(7%, 5%) Deckungsrücklass nach Übernahme in einen 5% (3%, 2%)Haftungsrücklass (Haftrücklass) umwandeln. 20% (10%) Erfüllungsgarantie, Arten der Sicherstellung sind das 5% Vadium und die 5% Kaution, Für Mängelbehebung in der Gewährleistungsfrist, Nachbesserungspflicht, Generalunternehmer Haftungszeit 3 Jahre für Gewerbe, 5 Jahre für Abdichtungen und Isolierungen, 25 Jahre für versteckte Mängel, Gebäudebündelversicherung, ÖNORM B2110 Allgemeine Vertragsbestimmungen für Bauleistungen, Gewährleistungsrecht, Gewährleistungsfrist grundsätzlich 3 Jahre bei Haustechnik 2 Jahre, Austausch oder Verbesserung der mangelhaften Sache, Preisminderung, Wandlung=Rückabwicklung des Vertrages, Hausbau Daniel,
Bewertung: 1
Kategorie: daniel

 Hauptordner     6. * Verkehr & Freizeit     0. Allgemein-60 **     0. 600 daniel   

2  Deckungsrücklass vs. Haftungsrücklass
HAUSBAU - - Der Haftungsrücklass oder auch Haftrücklass ist im österreichischen Recht eine Sicherstellung für den Fall, dass der Auftragnehmer die ihm aus der Gewährleistung oder aus dem Titel des Schadenersatzes obliegenden Pflichten nicht erfüllt. Dabei findet der Begriff Haftrücklass im Bauträgervertragsgesetz Verwendung. Im Bundesvergabegesetz wird der Begriff Haftungsrücklass verwendet. In Deutschland nennt man den Haftrücklass Einbehalt. - - - Deckungsrücklass im Bauwesen, 10%(7%, 5%) Deckungsrücklass nach Übernahme in einen 5% (3%, 2%)Haftungsrücklass (Haftrücklass) umwandeln. 20% (10%) Erfüllungsgarantie, Arten der Sicherstellung sind das 5% Vadium und die 5% Kaution, Für Mängelbehebung in der Gewährleistungsfrist, Nachbesserungspflicht, Generalunternehmer Haftungszeit 3 Jahre für Gewerbe, 5 Jahre für Abdichtungen und Isolierungen, 25 Jahre für versteckte Mängel, Gebäudebündelversicherung, ÖNORM B2110 Allgemeine Vertragsbestimmungen für Bauleistungen, Gewährleistungsrecht, Gewährleistungsfrist grundsätzlich 3 Jahre bei Haustechnik 2 Jahre, Austausch oder Verbesserung der mangelhaften Sache, Preisminderung, Wandlung=Rückabwicklung des Vertrages. - - - Nun beruft sich das Bauunternehmen auf die ÖNORM B2110:2009 Punkt 8.7.2 bzw. 8.7.3, und will nun als Haftungsrücklass eine Bankgarantie in der Höhe von lediglich 5% der Gesamtsumme inkl. MwSt. ausstellen. - - - Deckungsrücklass Der Deckungsrücklass ist bei Bauvorhaben die Sicherstellung gegen Über- zahlungen bei Abschlagszahlung oder Zahlung nach Plan (laut ÖNORM B 2110: 7%). Sofern der Auftraggeber/ die Auftraggeberin nicht andere Sicher­stellungsmittel genehmigt (Bankgarantie), wird der Deckungsrücklass von den jeweils fälligen Teilrechnungen abgezogen. Mit der Schlussrechnung wird er zur Rückzahlung fällig bzw. kann auf einen Haftrücklass angerechnet werden.
Bewertung: 1
Kategorie: daniel-haus

 Hauptordner     5. * Behörden & Geschäfte     4. Kunst-Kultur **     5. Auktionen   




Erweiterte Suche | Ordner | Index | zum Login
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11a, 4600 Wels, Österreich | fritz@linksammlung.info